Jahreshauptversammlung der FF-Mannshalm

Veröffentlichungsdatum16.02.2024Lesedauer2 Minuten
FF-Mannshalm

vl. Emmerich Thaler, Michael Koppensteiner, Markus Thaler, Petra Honeder, Hermann Bachtrog, Bianca Marchsteiner, Thomas Kaufmann, Robert Reuberger, Dominik Marchsteiner, Andreas Honeder, Florian Koppensteiner, Josef Schaden

Am Sonntag, dem 4. Februar konnte Feuerwehrkommandant OBI Hermann Bachtrog, Bürgermeister Josef Schaden, sowie den Feuerwehrreferenten GfGR Robert Reuberger zur Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus begrüßen. 
Ein herzliches Willkommen galt dabei dem neuen Feuerwehrmitglied Michael Koppensteiner.

Es wurde über zahlreiche Übungen, Einsätze und Veranstaltungen im vergangenen Jahr berichtet. So wurden 7 Einsätze – 3 Brandsicherheitswachen und 4 technische Einsätze – geleistet, wobei 226 Einsatzstunden erbracht wurden. Neben dem alljährlichen Feuerwehrfest wurde auch der 3-Königs-Punsch veranstaltet.
Auch die Sachbearbeiter hielten Rückschau auf das abgelaufene Jahr und die geleisteten Tätigkeiten:

  • Thomas Kaufmann, SB für Nachrichtendienst berichtete über die Teilnahme an 10 Funkproberufen, 2 Funkübungen und über die Neuerungen im Bereich Nachrichtendienst-Ausbildung.
  • Harald Weissensteiner, SB für Atemschutz, hob die Wichtigkeit der Teilnahme an den Übungen und vor allem an den Tauglichkeitstests hervor und lobte die abgehaltenen Atemschutzübungen im abgelaufenen Jahr. Darüber hinaus nahmen auch 6 Atemschutzgeräteträger an der Heißausbildung Stufe 4 im Brandcontainer in Groß Gerungs teil.
  • Bernhard Schweitzer, SB für Ausbildung, berichtete über die erfolgreiche Ausbildung von Florian Koppensteiner, Bianca und Dominik Marchsteiner und bedankte sich für die Unterstützung bei der Durchführung der Basisausbildung.
  • Fahrmeister Markus Weissensteiner und Zeugwart Erwin Fuchs berichteten über die durchgeführten Probeläufe, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten sowie über den Zustand der Fahrzeuge und Geräte.
  • Christian Honeder, SB für Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation, bedankte sich für das professionelle Auftreten in der Öffentlichkeit und berichtete über die Tätigkeiten auf der Homepage, Social-Media und den Vorbereitungen für Feuerwehrfest und 3-Königs-Punsch.
  • Matthias Honeder, SB für feuerwehrmedizinischen Dienst, berichtete über die durchgeführten Tauglichkeitsuntersuchungen und lobte die Disziplin der Kameraden bei der Durchführung des Finnentests. Insgesamt stellten sich 9 Atemschutzgeräteträger erfolgreich diesem durchaus fordernden Test.

Erfreulicherweise konnten auch wieder einige Beförderungen ausgesprochen werden:

Zum Feuerwehrmann (FM) befördert wurden:

  • Florian Koppensteiner
  • Bianca Marchsteiner
  • Dominik Marchsteiner

Zum Oberfeuerwehrmann (OFM) befördert wurde:

  • Severin Macho

Bürgermeister Josef Schaden lobte die vielfältigen Berichte über die zahlreichen Tätigkeiten des abgelaufenen Jahres. Diese zeigen, wie viel Arbeit hinter dem Ehrenamt Feuerwehr steckt. Er wies auf den Ausbau des Glasfasernetzes und den Gesundheitstag mit einem Tag der Vereine hin.

Feuerwehrreferent Robert Reuberger informierte über die Geschehnisse der Feuerwehren im Gemeindegebiet und über die Aktualisierung des Katastrophenschutzplans.

 Abschließend gratulierten alle Anwesenden dem Kommandanten Hermann Bachtrog ganz herzlich zur Auszeichnung als „Poldi des Jahres“.