Gut besuchtes Elterncafé

Veröffentlichungsdatum24.01.2024Lesedauer1 Minute
Eltererncafé

v.l.: Mathias und Theresia Breiteneder mit Sohn Vincent, Bgm. Josef Schaden

Am Samstag, dem 20. Jänner, lud Bürgermeister Josef Schaden ins Dorfwirtshaus Sallingstadt zum zweiten Elterncafé der Gemeinde ein.

Seit 2022 gibt es in der Marktgemeinde Schweiggers einen so genannten "Storchenpark" - für jedes neugeborene Kind in Schweiggers wird dort zur Geburt ein eigener Storch mit dem Namen und Geburtsdatum aufgestellt. "Die Inspiration dazu kam bei einer Exkursion, wo wir einen Storchenpark in ähnlicher Form gesehen haben", erklärt Bürgermeister Josef Schaden den Anstoß zur Umsetzung dieses Projektes. Mit dem Storchenpark, welcher sich beim Veranstaltungssaal in der Gmünder Straße 2 befindet, soll so die jährliche Geburtenrate in der Marktgemeinde Schweiggers augenscheinlich dargestellt werden. 2023 haben 22 Störche den Parkplatz des Veranstaltungszentrums geschmückt.

Zum Abschluss eines Jahres finden in Zukunft Elterncafés statt, bei dem die Angebote für Familien und Kinder in der Marktgemeinde Schweiggers vorgestellt werden und sich die Jungeltern kennenlernen und Kontakte knüpfen können. 

"Es freut mich wirklich sehr, dass das Elterncafé gut angenommen wurde, viele Eltern sind der Einladung gefolgt", freut sich Bürgermeister Josef Schaden über das gut besuchte Elterncafé.

Alle Jungeltern des Jahres 2023 erhielten als Andenken an die Geburt eine kleine Holzplatte mit dem Schweigginger Storch inklusive des Namens und Geburtsdatums ihres Kindes.